Anreizsysteme

Anreizsysteme bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu motivieren und zu belohnen. Doch was genau versteht man unter einem Anreizsystem? Wie lässt sich ein solches Anreizsystem realisieren? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen im folgenden Beitrag bei givve®!

Aktualisiert: Januar 2022

Anreizsystem Definition - was versteht man unter Anreizsystemen?

Durch betriebliche Anreizsysteme sollen bestimmte Verhaltensweisen beim Mitarbeiter direkt bzw. indirekt hervorgerufen werden. Dies kann eine positive oder negative Konnotation mit sich bringen. Daher ist es wichtig, ein Anreizsystem zu nutzen, das den gewünschten Erfolg bringt, ohne bei den Mitarbeitenden Probleme zu verursachen. Mögliche Anreizsysteme für Mitarbeiter können sein:

  • Bonusprogramme für bestimmte Leistungen (Incentives)
  • Allgemeine Vorteile – Essenszuschuss, Internetpauschale, Firmenwagen
  • Flache Hierarchie, gute Aufstiegschancen

Warum sollte man Anreizsysteme im Unternehmen schaffen?

Unternehmen sollten Wert auf Leistungsbereitschaft, Teamgeist und Loyalität legen, um ein positives Arbeitsklima zu schaffen. Denn Ziele sind nur erreichbar, wenn Mitarbeiter motiviert sind und Leistungen erbringen. Setzt ein Unternehmen für seine Mitarbeitenden auf Stärke und innere Stabilität, wird sich dies wirtschaftlich bemerkbar machen.

Mitarbeiterbindung ist dabei zur heutigen Zeit schwieriger denn je. Eine starke Personalfluktuation hat Auswirkungen auf Unternehmen. Durch Anreizsysteme lassen sich viele Bereiche in einem Unternehmen stärken:

Welche Arten von personellen Anreizsystemen gibt es?

Anreizsysteme in Unternehmen lassen sich allgemein in monetäre und nicht-monetäre Anreizsystemen aufteilen. Immaterielle Anreizsysteme verzichten also auf die Weitergaben von finanziellen Vorteilen an die Mitarbeiter. Sie dienen aber dazu, eine persönliche Mitarbeiterbindung aufzubauen. Eine gute Führungsstruktur oder eine positive Arbeitsumgebung fallen etwa in diesen Bereich. Zu den klassischen monetären Anreizen für die Leistungsmotivierung gehören unter anderem Gehaltserhöhungen, Firmenfahrzeuge, Zuschüsse in diversen Formen oder Urlaubstage.

Unabhängig davon, ob man mit monetären oder nicht-monetären Anreizen arbeitet, sie sollten sich möglichst individuell auf die Mitarbeiter zuschneiden lassen. So ist es möglich, allen Mitarbeitenden ein persönliches Arbeitserlebnis zu sichern – ein wichtiger Aspekt der Leistungsmotivierung.

Monetäre Anreize

Nachfolgend die klassischen monetären Optionen für die Motivation durch Anreizsysteme:


Variable Entgeltmodelle
 

Variable Entgeltmodelle ermöglichen es dem Unternehmen, allen Mitarbeitenden ein maßgeschneidertes Gehaltspaket zu bieten. Hier wird neben dem Grundgehalt die Option geboten, weitere Leistungen zu empfangen:

  • Firmenwagen
  • Clubmitgliedschaften
  • Bonussystem

Die Einführung eines Prämienlohnsystems lohnt sich vor allem in Arbeitsumgebungen, in denen die Einzelleistungen von Mitarbeitern weit auseinanderliegen können. Je besser die Einzelleistung – etwa im Vertrieb – umso besser das Bonussystem oder Prämienprogramm.

Achtung: Ein gutes Incentivierungssystem bietet auch schwächeren Mitarbeitern die Möglichkeit, Boni zu sichern. Werden ausschließlich Top-Leistungen belohnt, kann es schnell zu Unmut untereinander kommen. Das Bonussystem muss darüber hinaus immer als Gehaltserweiterung, niemals als Gehaltsersatz wahrgenommen werden.



Unternehmensbeteiligung
 

Das Konzept der Unternehmensbeteiligung ist für Aktienfirmen eine interessante Möglichkeit. Werden Mitarbeitenden Aktienanteile angeboten, wirkt sich ein gewinnbringendes Unternehmenswachstum direkt auf den Wert der eigenen Unternehmensanteile auf. Dies dient als sehr gute Motivation, um im Arbeitsalltag Bestleistungen zu bringen.

Eine Alternative für Kleinunternehmen ist die Projektbeteiligung. Hier können Mitarbeiter am Extragewinn aus bestimmten Projekten profitieren.

Nicht-monetäre Anreize

Materielle Anreizsystem für Mitarbeiter sind heute nicht mehr alleinig für den Erfolg von Unternehmen verantwortlich. Nicht-monetäre Anreize haben ein hohes Potenzial, um die Leistung und die Zufriedenheit sowie die Motivation von Mitarbeitenden zu verbessern:

  • Jobrotation – neue Herausforderungen bringen frische Motivation und zusätzliche Arbeitserfahrung
  • Cafeteria System
  • Gesundheitsvorsorge
  • Kantine
  • Sicherheitsbedürfnisse
  • Selbstverwirklichung

Ein gutes Betriebsklima ist wichtig, damit die Angestellten gern zur Arbeit kommen. Dafür ist unter anderem eine gute Führungsstruktur wichtig. Aber auch ein guter Mix aus Mitarbeitern ist relevant. Durch Firmen-Events oder Teambuilding Veranstaltungen kann der Teamgeist zusätzlich gestärkt werden, was wiederum das Betriebsklima positiv beeinflusst.

Mit dem sogenannten Jobenrichment werden immer wieder neue, herausfordernde Aufgaben an Mitarbeiter übergeben. Dies verhindert, dass die Angestellten in einen langweiligen Alltagstrott verfallen. Dies sichert ebenfalls eine gleichbleibende Motivation und Begeisterung für den eigenen Job. In diesem Zusammenhang ist auch das Thema Jobenlargement zu nennen. Werden die Aufgabenbereiche erweitert, fühlen sich Mitarbeiter ebenfalls gefordert und empfinden ihre Arbeit als geschätzt. Hier ist es wichtig, Teams und einzelne Mitarbeiter nicht zu überfordern.

givve® ist ihr Partner für individuelle Anreizsysteme.

Was ist bei der Einführung eines Anreizsystems zu beachten?

Soll im Unternehmen Motivation durch Anreizsysteme geschaffen werden, gibt es eine Reihe von Dingen zu beachten. Dabei spielt es unter anderem eine Rolle, wie die Anreizsysteme für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen finanziert werden oder wie sie sich reibungslos in den Arbeitsalltag integrieren lassen.

Euro Euro symbol

Wirtschaftlichkeit von Anreizsystemen

Anreizsysteme für Mitarbeiter sind keine Neuheit. Aber moderne Konzepte setzen auf durchdachte Ideen, die vor der Implementierung eine Planungsphase durchlaufen sollten. Aus Unternehmersicht muss sich die Einführung eines Anreizsystems lohnen. Die Berechnung der Wirtschaftlichkeit für das Unternehmen sollte entsprechend vorher erfolgen. Auch die Nutzungssteigerung muss vorher kalkuliert werden. Der Aufwand muss in einer positiven Relation zum Ertrag stehen.

Mittel- und langfristige Ziele sollten immer die Basis der Entscheidungsfindung bilden. Die Gewinnung von Neukunden ist unabdingbar, wenn mehrere Arten von Anreizsystemen eingesetzt werden. Nur so ist die Finanzierung möglich. Denn es besteht immer die Gefahr, dass selbst bei steigender Mitarbeitermotivation die Kosten für Incentives und Co. höher sind als der wirtschaftliche Unternehmensgewinn.

Learning curve Learning curve symbol

Unternehmerziele im Auge behalten

Setzen Arbeitgeber auf gebundene monetäre Anreizsysteme wie Bonuszahlungen, wird das finanzielle Risiko gemindert. Denn es kommt erst bei der Zielerreichung zu einer Auszahlung. Nicht-monetäre Anreizsysteme bergen vor allem im großen Umfang das Risiko, einen finanziellen Verlust zu verursachen. Wird etwa für ein Unternehmen von 150 Mitarbeitern die Kostenübernahme für das Fitnessstudio festgesetzt, muss der Arbeitgeber in Vorleistung treten. Zu diesem Zeitpunkt ist nicht sofort zu erkennen, ob das gewünschte Ziel (MitarbeitermotivationMitarbeiterbindungEmployer Branding) auch erreicht wird. 

Ein langsames Vorgehen ist hier ohne Frage von Vorteil. Außerdem sollten keine Kosten aufgewandt werden, die bei Verlust nicht tragbar wären.

User User symbol

Transparenz & Fairness

Anreizsysteme sollten immer transparent und fair sein – für Mitarbeitende und das Unternehmen. Mitarbeiter sollten nachvollziehen können, wie und aus welchen Gründen ein Anreiz gewährt wird und wie sie selbst an diese Position kommen. Es sollten niemals Situationen entstehen, in denen sich Mitarbeiter ungerecht behandelt fühlen, weil Anreizsysteme nicht transparent und fair genutzt werden. Dies gilt insbesondere für leistungsbezogene Systeme. Hier muss die erbrachte Leistung, die belohnt wird, klar definierbar sein. Es ist etwa nicht hilfreich, wenn das Management die Leistungen nach Gefühl bewertet und nicht messbare Bereiche wie den Teamgeist oder das Engagement bewertet werden.

Spare Spare symbol

Steuerliche Aspekte von Anreizsystemen

Je nachdem, welches Anreizsystem für Mitarbeiter gewählt wird, gibt es auch steuerliche Aspekte, die beachtet werden müssen.

Anreizsysteme, bei denen Sie nicht nur Ihre Mitarbeiter motivieren, sondern auch Steuervorteile nutzen, eignen sich besonders gut. Nutzt man beispielsweise den 50 Euro Sachbezug als Anreizsystem, so können nicht nur Steuern gespart werden, sondern der Arbeitnehmer profitiert zudem brutto wie netto von seinem Anreiz.

Equality Equality symbol

Mitarbeiter auch individuell betrachten

Abschließend muss ein Anreizsystem auch auf die Mitarbeiter zugeschnitten sein. Im Idealfall lässt es sich für einzelne Abteilungen oder gar Angestellte individuell nutzen. So benötigt der eine vielleicht ein Fahrzeug und freut sich über Tankgutscheine, während die andere mit dem Rad unterwegs ist und sich über einen Zuschuss zum Fahrradkauf freut.

Bei allgemeinen Angeboten wie der Kostenübernahme von Mitgliedschaften ist die Gefahr hoch, dass sie nicht von allen in Anspruch genommen wird. In diesem Fall wäre der Anreiz für einzelne Mitarbeiter eine komplette Verschwendung.

Ok Ok symbol

Tipps zur Einführung eines Anreizsystems

  1. Mitarbeiter miteinbeziehen – finden Sie etwa im Rahmen einer Umfrage oder eines Workshops heraus, welche Anreize für Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen interessant sind.
  2. Setzen Sie auf Testläufe, um herauszufinden, wie gut einzelne Ideen angenommen werden.
  3. Team-Anreizsysteme – hier kann das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden, indem auch die Teamleistung belohnt wird.
  4. Sie sollten sich dennoch nicht auf Anreizsysteme versteifen. Sie sollten diese als Belohnung sowie zur Motivation nutzen und Mitarbeiter nicht an Anreizsysteme „fesseln“, sodass sie sich gezwungen fühlen.
  5. Sie können flexible Anreizsysteme Jeder Mitarbeiter ist anders, weshalb es sehr schwierig ist, ein System für Anreize zu finden, was jedem gefällt.
  6. Setzen Sie auf praktische Tools für die Umsetzung von individuellen Anreizsystemen. Die givve® Produkte, wie die givve® Card, erlauben es Ihnen, ohne großen Aufwand individuelle Belohnungen für jeden Mitarbeitenden zu verwalten. Denn die Karte kann über ein zentrales System aufgeladen werden und dient den Mitarbeitenden wie eine Prepaid-Kreditkarte für die Zahlung.

givve® vereinfacht Ihnen die Einführung und Handhabung des passenden Anreizsystems für Ihre Mitarbeiter! 

Anreizsysteme mit givve® schaffen

givve® ist ideal für Unternehmen, die Anreizsysteme für Mitarbeiter schaffen möchten. Die Produkte erlauben es Ihnen, individuelle Lösungen für jeden Angestellten und jede Angestellte zu schaffen. Denn die givve® Card funktioniert wie eine Prepaid-Geldkarte. Das Unternehmen lädt die vereinbarten Beträge auf die Karte und die Mitarbeitenden wählen, wozu sie das Geld verwenden möchten.

givve Card

Darüber hinaus bietet givve® viele weitere Vorteile:

  • Kinderleichte Handhabung - für Arbeitgeber & Arbeitnehmer
  • Einfach und unkompliziert
  • Personalisierbares Kartendesign
  • Wiederverwendbare Karten


Wir sind in Sachen Anreizsysteme Ihr kompetenter Ansprechpartner - lassen Sie sich jetzt von unseren Experten unverbindlich beraten!

Bitte beachten: Wir dürfen keine Rechts- oder Steuerberatung erbringen. Die hier erhaltenen Informationen sind als allgemeine Informationen zu unseren Produkten, givve® Card und givve® Lunch, zu verstehen. Wir bitten Sie, die für Ihre Fragestellungen relevanten Details aus steuerlicher und rechtlicher Sicht von Ihrem Steuer- bzw. Rechtsberater eingehend prüfen zu lassen, um den für Sie bestmögliche Einsatz unserer Produkte sicherzustellen. Wir übernehmen keine Haftung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mitarbeiterbindung Office Meeting
Corporate

Mitarbeiterbindung - leicht gemacht

Wer sich mit einem Unternehmen verbunden fühlt, erbringt eine bessere Arbeitsleistung und trägt langfristig zu dessen Erfolg bei.

Weiterlesen
Geschenke abzugsfähig
Corporate

Geschenke abzugsfähig

Geschenke an Mitarbeiter und Geschäftspartner sind eine gute Möglichkeit, diese an Ihr Unternehmen zu binden und um Ihre Wertschätzung…

Weiterlesen
Prämienprogramm givve®
givve® Card

Attraktives Prämienprogramm umsetzen

Prämienprogramme sind Methoden zur B2B Incentivierung. Lesen Sie hier, wie auch Ihr Unternehmen von den Möglichkeiten mit givve® profitieren…

Weiterlesen