Urlaubszuschuss für Arbeitnehmer

Der Urlaubszuschuss bietet Arbeitgebern die Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter steuerfrei zu unterstützen. Wie das funktioniert und was zu beachten ist, haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst.

Aktualisiert: Januar 2021

Was ist der Urlaubszuschuss?

Urlaubszuschuss

Der Urlaubszuschuss dient dazu, dass der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zu Erholungszwecken eine finanzielle Unterstützung bieten kann. Der Zuschuss kann ein Mal im Jahr ausgezahlt werden und ist steuerfrei. Es handelt sich um eine freiwillige Zahlung des Arbeitgebers, der Mitarbeiter hat also keinen Rechtsanspruch auf eine Unterstützung dieser Art. Der Zuschuss kann neben dem klassischen Urlaubsgeld gezahlt werden. Das normale Urlaubsgeld muss voll versteuert werden – daher entscheiden sich immer mehr Unternehmen dazu, einen Urlaubszuschuss zu zahlen. 

Wie viel Urlaubszuschuss ist möglich?

Die steuerliche Freigrenze für Unternehmen ist für jeden Mitarbeiter mit 156 Euro pro Jahr festgelegt. Verheiratete Mitarbeiter können darüber hinaus für den Partner 104 Euro erhalten und für jedes Kind eine weitere Pauschale von 52 Euro pro Jahr. Eine Familie mit zwei Kindern hat also die Möglichkeit, einen Urlaubszuschuss von 364 Euro im Jahr zu erhalten. Für den Mitarbeiter ist der Zuschuss im Rahmen der Freigrenze absolut steuerfrei.

Urlaubszuschuss - das sollte beachtet werden:

  • Der Urlaubszuschuss für Mitarbeiter ist pauschal mit 25% zu versteuern, diese Versteuerung wird vom Arbeitgeber übernommen.
  • Steuerfreibeträge sind immer auf den Centbetrag genau einzuhalten. Wird das jährliche Kontingent überschritten, wird umgehend die volle Steuerlast für den gesamten Betrag fällig. Daher ist es wichtig, hier ein sicheres System für die Verwaltung zu nutzen.
  • Die bezuschusste Reise muss innerhalb von drei Monaten vor oder nach der Auszahlung des Geldes stattfinden.
  • Es ist nicht möglich, Bargeld auszuzahlen. Pro Haushalt kann der Zuschuss nur ein Mal im Jahr ausgezahlt werden – dies ist zu beachten, wenn mehrere Personen aus dem gleichen Haushalt bei einer Firma angestellt sind.
  • Außerdem muss die Erholungsreise mindestens eine Woche dauern, um sich für den Zuschuss zu qualifizieren.

Wofür kann der Urlaubszuschuss eingesetzt werden?

Der Urlaubszuschuss wird gern im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung ausgezahlt. Denn hier steht voll und ganz die Erholung der Mitarbeiter im Fokus. Entsprechend lässt sich der Zuschuss für eine Reihe von Reiseformen anwenden.

Achtung! Werden Berufsreisen mit einem anschließenden privaten Aufenthalt verbunden, muss die private Reisezeit mindestens eine Woche betragen, eine Kombination der Zeiten ist hier nicht möglich.

Urlaubszuschuss

Hier steht die Erholung im Fokus!

Dazu zählen dann zum Beispiel:

  • Wellnessreisen
  • Pauschalreisen
  • Kreuzfahrten
  • Individuelle Reisen
  • Ausflüge

So steigern Sie die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter nachhaltig!

Welche Vorteile hat der Urlaubszuschuss?

Die Zahlung des Urlaubszuschusses ist nicht nur für Arbeitnehmer, sondern auch für Arbeitgeber mit vielen Vorteilen verbunden. Die wichtigsten davon haben wir hier für Sie zusammengefasst. 

Spare Spare symbol

Steuern sparen

Für den Arbeitnehmer ist die Zahlung komplett steuerfrei. Im Rahmen der Reise kann es außerdem frei verwendet werden. Es ist nicht nachzuweisen, in welcher Form das Geld für die eigene Erholung genutzt wurde.

Personalized Personalized symbol

Mitarbeitermotivation

Arbeitgeber könne die Zahlung nutzen, um ihren Mitarbeitern Wertschätzung zu zeigen und Danke zu sagen. Eine solche Geste wird von Angestellten als positiv wahrgenommen und es hilft, ein starkes Employer Branding aufzubauen. Dies wiederum ist ein wichtiger Teil für den Aufbau und Erhalt eines motivierten Mitarbeiterteams.

Learning curve Learning curve symbol

Leistungssteigerung

Natürlich dient der Zuschuss auch seinem Zweck, die Erholung der Mitarbeiter zu unterstützen. Ausgeruhte Mitarbeiter haben mehr Energie und bringen eine bessere Leistung. Gleichzeitig ist es ein wichtiger Teil des persönlichen Gesundheitsmanagements, was unter anderem dazu beitragen kann, dass sich die Krankenausfälle unter den Angestellten reduzieren.

givve Card

Urlaubszuschuss ganz einfach mit givve®

Sie sind daran interessiert, Ihren Mitarbeiter einen Urlaubszuschuss auszuzahlen? Dann bietet die givve® Card Ihnen dafür eine einfache Möglichkeit. Es handelt sich um eine Prepaidkarte, die für die Umsetzung von Sachbezügen und Sachzuwendungen oder Prämien und Bonuszahlungen zum Einsatz kommt. Sie können auch betriebliche Loyalty Programme realisieren oder Zuzahlungen, wie den Urlaubszuschuss, managen.

Vorteile & Handhabung der givve® Card

Die Karte lässt sich einfach verwalten und ist absolut sicher. Arbeitgeber laden den gewünschten Betrag auf die Karte und Arbeitnehmer können das Guthaben bundesweit flexibel verwenden. Je nach Produkt-Setup an allen Mastercard Akzeptanzstellen oder innerhalb der ausgewählten Kategorie. 

Informieren Sie sich jetzt über das umfassende Angebot der givve® Card und überzeugen sich sich selbst von diesem modernen Tool des Betriebsmanagements.

*Bitte beachten: Wir dürfen keine Rechts- oder Steuerberatung erbringen. Die hier erhaltenen Informationen sind als allgemeine Informationen zu unserem Produkt, der givve® Card, zu verstehen. Wir bitten Sie, die für Ihre Fragestellungen relevanten Details aus steuerlicher und rechtlicher Sicht von Ihrem Steuer- bzw. Rechtsberater eingehend prüfen zu lassen, um den für Sie bestmögliche Einsatz unseres Produktes sicherzustellen. Wir übernehmen keine Haftung.