Sonderprämie zur Bewältigung der Corona-Krise

Staat ermöglicht Arbeitgebern steuerfreie Beihilfen und Unterstützungen in Höhe von 1.500 € in Form von Sachbezügen und Zuschüssen an ihre Arbeitnehmer auszuzahlen.

givve Card

Arbeitnehmer benötigen jetzt dringend Unterstützung

Derzeit arbeiten viele Angestellte unter erschwerten Bedingungen. Home Office oder Überstunden in systemrelevanten Berufen strapazieren jeden einzelnen. Die Unterstützung der Arbeitnehmer ist jetzt besonders wichtig. givve® leistet mit seinen Produkten einen kleinen aber wertvollen Beitrag, indem Arbeitgeber ihren Angestellten Hilfe in Form monetärer Benefits über die givve® Card oder ein tägliches Mittagessen mit givve® Lunch unkompliziert und kontaktlos zur Verfügung stellen können.

Der deutsche Staat stellt starke Instrumente zur Bewältigung der Krise bereit. Dazu gehört eine neue Regelung mit der 1.500 € steuerfrei in Form von Zuschüssen und Sachbezügen, z.B. über die givve® Card, an Arbeitnehmer ausgezahlt werden können. 

Stärkung der Arbeitgebermarke

Mit der givve® Card wird dadurch ganz nebenbei eine Stärkung der Arbeitgebermarke erreicht, was jetzt in der Krise, aber auch für die Zeit nach Corona für deutsche Arbeitgeber ein wertvoller Nebeneffekt ist. 

Steigerung Arbeitgeberattraktivität
1500 € steuerfreie Sonderzahlung

Die neue BMF Regelung

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 09.04.2020 in einem Schreiben an die Obersten Finanzbehörden der Länder bekannt gegeben, dass es für Beihilfen und Unterstützungen an Arbeitnehmer bis zu einem Betrag von 1.500 € eine Steuerbefreiung gibt. Diese Regelung wurde aufgrund der Corona-Krise getroffen und gilt für die Zeit vom 01.03 bis zum 31.12.2020

Legal Legal symbol

Rechtsgrundlage und Voraussetzung

§ 3 Nummer 11 EStG ist Rechtsgrundlage für die steuerfreien Beihilfen und Unterstützungen.

Einzige Voraussetzung ist, dass die Sonderzahlungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Die Voraussetzungen nach R 3.11 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1-3 LStR müssen nicht erfüllt werden.

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Bonuszahlung an Mitarbeiter finden Sie hier.

Einfache Auszahlung über die givve® Card

Der steuerfreie Sachbezug wird schnell und unbürokratisch über die givve® Card ausgezahlt. Dabei entscheiden Sie, ob eine einmalige oder mehrere verteilte Auszahlungen erfolgen, wie zum Beispiel 150 € monatlich. Als givve® Kunde profitieren Arbeitgeber und Ihre Mitarbeiter gleich mehrfach: 

  1. Attraktive Corona-Sonderkonditionen vom 20.04.2020 bis 31.12.2020.
  2. 1.500 € Corona Sonderprämie als mögliche Alternative zum 44 € Sachbezug.
  3. Clevere Stärkung der Arbeitgebermarke während und nach Corona.
  4. Solidarische Hilfe dank Karteneinsatz auch für kleine Geschäfte und Restaurants in der Nähe.
  5. Karteneinsatz deutschlandweit an allen Mastercard Akzeptanzstellen, auch online.
  6. Die Internetpauschale als weitere monetäre Unterstützung fürs Home Office.
  7. Kontaktloses Bezahlen zur Vermeidung hoher Ansteckungsgefahr.

Sie möchten mehr zum 1.500 € Corona-Sachbezug und Details zu den Corona-Sonderkonditionen erhalten? Dann stellen Sie jetzt eine unverbindliche Anfrage oder wenden Sie sich direkt an Ihren persönlichen Kundenberater. 

1.500 € Corona Sonderprämie als starke Alternative zum aktuell diskutierten 44 € Sachbezug

Derzeit besteht Unsicherheit bei der Anwendung des Jahressteuergesetzes in Bezug auf die neue gesetzliche Regelung zum 44 € Sachbezug nach § 8 Abs. 2 Satz 11 EstG, was zu sehr unterschiedlichen Auslegungen des Gesetzes durch Marktteilnehmer und Finanzämter führt. Zur Beseitigung dieser Unsicherheit wird ein BMF Schreiben zur genauen Definition der Anwendung des neuen Gesetzes erwartet, welches weiterhin auf sich warten lässt. Mehr dazu.

Das aktuelle BMF Schreiben zur “Steuerbefreiung für Beihilfen und Unterstützungen in der Corona-Krise“ ist jetzt als Zwischenlösung die perfekte Alternative zum 44 € Sachbezug, bis es das angekündigte BMF Schreiben oder eine neue gesetzliche Regelung gibt. Außerdem erlaubt das BMF Schreiben die gleichzeitige Umsetzung beider Regelungen. Damit können alle givve® Kunden, die trotz der aktuellen Diskussion den 44 € Sachbezug nach § 8 Abs. 2 Satz 11 EstG über die givve® Card abbilden, zusätzlich die neue 1.500 € Regelung umsetzen. 

Contact Contact symbol

Meinung der Politik direkt aus dem Finanzausschuss

"Bei den Beratungen zum Jahressteuergesetz 2019 haben wir im Finanzausschuss des Bundestags klargestellt, dass nach dem Willen des Gesetzgebers alle bestehenden 44 € Prepaidkarten weiterhin als Sachbezug gelten. In der Praxis tritt derzeit aber Verunsicherung in der Anwendung von Sachbezügen auf, die Millionen Arbeitnehmer betreffen und in der aktuellen Corona-Krise für weitere Verunsicherung sorgen. Für 2020 wurde vom BMF jetzt die 1.500 € Regelung getroffen, die zum Vorteil für alle auch für den Sachbezug eingesetzt werden kann. Für 2021 ist unser Ziel, über das Jahressteuergesetz eine neue eindeutige Regelung für die Anwendung des steuerfreien Sachbezugs einzuführen. Im Zuge dessen macht es absolut Sinn, die 44 € Freigrenze für Sachbezug auf 60 € zu erhöhen. Mit digitalen Lösungen, die überall in Deutschland vielfältig einsetzbar sind, bleibt der Sachbezug attraktiv und zeitgemäß."

Sebastian Brehm, Mitglied des Finanzausschusses und Sprecher für Haushalt und Finanzen der CSU im Bundestag.
16. April 2020

Weitere Möglichkeiten der Unterstützung

Internetpauschale

Sind Ihre Mitarbeiter momentan auch im Home Office? Mit der sogenannten Internetpauschale können Sie die Kosten für die Internetnutzung Ihrer Angestellten zu Hause steuerbegünstigt bezuschussen. Möglich sind bis zu 50 € pro Monat mit einer Pauschalbesteuerung von 25 %. So leisten Sie eine wertvolle monetäre Unterstützung in der Krise. 

Essenszuschuss

Kann Ihre Kantine gerade nicht genutzt werden, da alle Mitarbeiter von zu Hause arbeiten? Die digitale Essensmarke givve® Lunch kann auch im Home Office als kurzfristige Alternative zur Kantine verwendet werden. So können Sie Ihren Mitarbeitern auch in der Heimarbeit Essenszuschuss gewähren z.B. für das Mittagessen vom Lieferdienst oder aus dem Supermarkt.

Förderung von Klein- und Mittelstand

Das Geld auf den givve® Cards wird überwiegend lokal eingesetzt. Dadurch wird der lokale Einzelhandel unterstützt, was insbesondere für die von der Krise betroffenen Händler hilfreich ist. Insgesamt findet 75 % der Kartennutzung nachweislich im lokalen Umfeld des Kartennutzers statt. Mit der Karte kann deutschlandweit an allen Mastercard Akzeptanzstellen gezahlt werden.

0
Lokales Umfeld
Kontaktloses Bezahlen givve® Card

Kontaktloses Bezahlen

In Zeiten hoher Ansteckungsgefahr ist es wichtig unnötige Kontakte und Berührungspunkte zu vermeiden. Mit der givve® Card zahlen Arbeitnehmer kontaktlos. So müssen Sie beim Einkauf im Supermarkt weder Bargeld in die Hand nehmen noch mit dem Kartenlesegerät in Berührung kommen. Natürlich kann die Karte auch problemlos für Online Zahlungen von zuhause aus eingesetzt werden.

Employer Branding

Mit modernen Benefits stärken Sie die Attraktivität ihres Unternehmens. Die digitalen Produkte von givve® machen es möglich auch in Zeiten räumlicher Trennung mit Ihren Mitarbeitern verbunden zu bleiben. Mit der givve® Lunch App auf dem Handy oder der givve® Card im Geldbeutel sind Sie als Arbeitgeber auch im Home Office präsent. Durch das individuelle Design der givve® Card steigern Sie die Sichtbarkeit Ihrer Arbeitgebermarke nachhaltig. 

Mit der givve® Card drücken Sie Ihre Wertschätzung aus und motivieren Ihre Mitarbeiter auch in schwierigen Zeiten.

Learning curve Learning curve symbol

Binnenkonsum fördern

Die Förderung und Stärkung des Binnenkonsums ist jetzt wichtiger als je zuvor. Auch unabhängig von anderen großen Volkswirtschaften muss die Konjunktur angekurbelt werden. Mit der Möglichkeit Sachbezüge an Mitarbeiter auszugeben hat der deutsche Staat den Unternehmen ein starkes Instrument an die Hand gegeben, um die Binnennachfrage zu steigern.

Weitere Vorteile auf einen Blick

Together Together symbol

Langfristige Perspektive

Langfristige Perspektive statt Einmalzahlung. Verteilen Sie den Maximalbetrag von 1.500€ auf mehrere Monate, z.B. 150€ pro Monat. So zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie langfristig denken und auch künftig in die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter investieren werden.

Innovation Innovation symbol

Recruiting Mehrwert

Nutzen Sie die kontinuierliche Prämienauszahlung als Mehrwert für Ihr Recruiting. Denn attraktive Lohnnebenleistungen stärken die Arbeitgebermarke und schaffen Wettbewerbsvorteile im Kampf um qualifizierte Fachkräfte.

Voucher Voucher symbol

givve® Gutscheinportal

Hier werden Gutscheine von bekannten Marken zu top Sonderkonditionen eingekauft. So wird z.B. aus 100€ ein 110€ Westwing Gutschein. Damit kommt noch mehr vom Geld bei den Mitarbeitern an.

Mobilephone Mobilephone symbol

Sichtbare Unterstützung

In der givve® Card App können die Prämienempfänger genau sehen, was sie sich von der Zahlung gekauft haben. Das schafft eine emotionale Bindung.

Info Info symbol

FAQ - Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Bonuszahlung an Mitarbeiter

  1. Wie zahle ich den Bonus an meine Mitarbeiter aus?
    Die Auszahlung erfolgt über die givve® Card. Diese kann von Ihnen individuell mit dem gewünschten Betrag beladen werden. 

  2. Kann jedes Unternehmen den steuerfreien Bonus nutzen?
    Ja, der Bonus ist nicht auf systemrelevante Berufe beschränkt.

  3. Kann ich den Betrag auf mehrere Monate aufteilen?
    Ja, Sie können den Betrag auf mehrere Monate aufteilen. Bis zu 1.500 € sind steuerfrei und können verteilt bis zum 31.12.2020 auf die Karten der Mitarbeiter geladen werden.

  4. Kann ich die Prämie zusätzlich zum Kurzarbeitergeld auszahlen?
    Ja. "Arbeitgebern steht es frei, anstelle eines arbeitgeberseitigen Zuschusses zum Kurzarbeitergeld steuerfreie Beihilfen und Unterstützungen zur Abmilderung der zusätzlichen Belastung durch die Corona-Krise unter Einhaltung der Voraussetzungen des BMF-Schreibens vom 9. April 2020 zu leisten." (siehe FAQ "Corona" (Steuern), S.11f. Abs. VII Nr. 4 & 5).

  5. Ist die Sonderzahlung sozialversicherungsfrei?
    Ja, bis zu einer Höhe von 1.500 € ist die Auszahlung an die Mitarbeiter sozialversicherungsfrei. 

  6. Muss ich die Prämie im Lohnkonto aufzeichnen?
    Ja, das müssen Sie.

  7. Gilt die Regelung einheitlich für alle Bundesländer?
    Ja, gilt bundesweit, nicht auf Länderebene.

Bitte beachten: Wir dürfen keine Rechts- oder Steuerberatung erbringen. Die hier erhaltenen Informationen sind als allgemeine Informationen zu unseren Produkten, givve® Card und givve® Lunch, zu verstehen. Wir bitten Sie, die für Ihre Fragestellungen relevanten Details aus steuerlicher und rechtlicher Sicht von Ihrem Steuer- bzw. Rechtsberater eingehend prüfen zu lassen, um den für Sie bestmögliche Einsatz unserer Produkte sicherzustellen. Wir übernehmen keine Haftung.